Sonntag, 27. Mai 2012

Erdbeer-Rhabarbersuppe mit Drei-in-der-Pfanne

Hallo,

wenn es früher im Sommer warm war (kam auch mal vor!) hat meine Mama immer leckere Erdbeer-Rhabarbersuppe gekocht. Diese konnte man sowohl warm als auch kalt essen. Dazu gab es dann
Drei-in-der-Pfanne (ja die heißen so, weil immer drei davon in eine Pfanne passen)...



Meine Mama macht so etwas immer "Freischnauze" und kann deshalb keine Rezepte weiter geben. Ich habe also das Internet gefragt und in etwa die Suppe und Hefepuffer gefunden!


 

  

Das Rezept für die Erdbeer-Rhabarber-Suppe:

500g Rhabarber,
250g Erdbeeren,
1 Glas Apfelsaft (Weißwein geht auch)
Sago
Vanille-Zucker oder Hollunderblütensirup nach Bedarf

Ich habe einfach alle Zutaten in mein Wunderkessel gegeben und bei Linkslauf so lange gekocht, bis die Konsistenz mir gefallen hat... Sago hatten wir nicht, aber es geht auch sehr gut ohne!

Die Drei-in-der-Pfanne:
500g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
375ml Milch
4 Eier
100g Zucker
1 Prise Salz
evtl. Rosinen

Alle Zutaten gut vermengen und einen etwas dicken Teig herstellen. Dieser sollte anschließend eine Stunde lang gehen können! Mit einem bzw. zwei Eßlöffeln kann man den Teig gut in die Pfanne geben und die Teiglinge darin ausbacken.
Ich gestehe:
Da ich keine Rosinen darin mag habe ich sie genau wie früher ohne gemacht und außerdem habe ich mich nicht immer an den Namen gehalten und manchmal auch
4 kleiner Drei-in-der-Pfanne in einer Pfanne gehabt!
Aber Psssst..

Kommentare:

  1. danke für das einstellen des rezeptes "3 in der pfanne"....... meine mutter hat sie mir immer gemacht....ohne rosinen...leider ist ihr rezept verschwunden........ ich konnte mich noch daran erinnern das es mit hefe war......die habe ich immer heimlich pur genascht.....habe heute 3 in der pfanne selber gemacht.......mit dem halben rezept und als nachtisch.....was soll ich sagen......die 4 kinder und 2 enkel waren begeistert....das gulasch vorweg hätte ich mir sparen können........

    AntwortenLöschen